Die schnellsten Wege, um eine gute Rede zu schreiben

0  comments

Die schnellsten Wege, um eine gute Rede zu schreiben

„Wenn ich einmal all meine Besitztümer abgeben müsste, und dürfte nur einen Besitz behalten, ich würde die Kraft der Rede wählen. Denn mit ihrer Hilfe hätte ich bald alle anderen zurückgewonnen.“

Daniel Webster

Du weißt nur noch nicht, wie man eine Rede schreiben kann? Vielleicht hat dich auch ein Freund gebeten, eine Rede vor mehreren Leuten zu halten. Aber benötigst jedoch zum Rede-schreiben Vorlagen und am besten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um das Rede schreiben zu lernen?

Und du machst dich deshalb so verrückt und hast immer schlaflose Nächte. Dann brauchst du dir ab sofort keine Gedanken mehr zu machen. Egal was dir passiert, mit diesen Tipps, die ich dir an die Hand gebe, wirst du an Beispielen, sehen wie man eine Rede schreibt.

1. Weg Warum schreibst du diese Rede

Das "Warum" steht immer an erster Stelle, weil ich aus dir heraus kitzeln möchte, was dein Anreiz ist. Ohne Anreiz und ohne richtige Motivation bringt es überhaupt nichts, anzufangen. Das möchte ich dir gleich sagen. Du musst dir erst mal folgendes vorstellen:

  • Brennt mein Herz, weil ich für meine Rede stehe?
  • Liebe ich auch das, was ich gerade mache?
  • Kann ich dieses Thema auch angemessen rüberbringen?


genieße deine Botschaft

Du darfst deine Rede nicht einfach so abhaken. Streiche de Wunsch in dir, den Vortrag schnell hinter dich zu bringen. Wenn du dieses Gefühl nicht beseitigst und endlich anfängst, bereits beim Rede schreiben eine Begeisterung zum Thema zu entwickeln, dann muss ich dich enttäuschen, so kannst du dein Publikum nicht begeistern.

Wenn du diese Sache nicht mit Spaß und mit einer kleinen Brise Humor beginnst, dann muss sich dir leider raten die Rede an einen Kollegen abzugeben. Das ist genauso, als würdest du lustlos und ohne Motivation auf Arbeit gehen und jeden Anflug von Arbeit mit schlechter Laune und negativen Sprüchen begegnen. Das kann nichts werden! Und ja, deine Kollegen bekommen es definitiv mit.

Meine Frau bemängelt gerne an mir, das ich zu schnell Fueuer und Flamme für ein bestimmtes Thema bin. aber für ich sehe es als meine Stärke. Denn nur mit dieser Leidenschaft, schaffe ich es in betrieblichen Situationen mit Engagement Ideen und Projekte überzeugend rüberzubringen. Also mache auch du dir dein Lieblingsthema als Ziel deiner Rede. Rede mit deiner Frau/Freundin über dieses Thema. Trage es deinen Freunden vor, damit sie mit dir an dem Inhalt Spaß haben können.

2. Weg - Mein Publikum muss ich vorher analysieren !

Bevor ich anfange, meine Reden zu schreiben, muss ich mein Publikum kennen. Es passt einfach nicht, wenn ich die gleiche Rede vor Geschäftsleuten und vor einer Schülergruppe erzähle. Jedes Publikum braucht eine genaue Analyse der Bedürfnisse. Du musst also damit beginnen, dir folgende Fragen zu stellen:


Wie spreche ich mein Publikum an?

  • Haben Sie für den Auftritt bezahlt oder ist es eine Pflichtveranstaltung.
  • Mit welcher Motivation gehen sie in den Vortrag rein.
  • Gibt es vor mir einen Redner, muss ich darauf eingehen.
  • Muss ich selber mit einem Anzug kommen.
  • Muss ich bestimmte Fremdwörter benutzen (Führungskräfte).
  • Ist es eine ausgelassene Feier?

Diese Liste ist nur eine kleiner Ausschnitt von dem, auf was du speziell achten musst. Wenn ich eine Rede schreibe und mich mental darauf vorbereite, will ich die Interessen von meinen Zuschauern wissen! Stell du dir also auch folgende Fragen:

  • Was wollen sie speziell von mir hören?
  • Welche Informationen sind wichtig/unwichtig?
  • Aus welchen Grund bin ich auf der Bühne und nicht jemand anderes?
  • [...]

Ich nehme mir bewusst das PDF (was ich dir unten beigefügt habe) und erarbeite mir mein Muster-Publikum. Auch wenn es dir am Anfang etwas schwerfällt, alle Fragen zu beantworten. Je mehr du beantwortest, desto leichter wird dir das erstellen deiner Materialsammlung fallen.


In 90 Prozent aller Fällen weiß ich dann, wie ich alles aufbaue. Meine Rede ist damit bereits Strukturiert und ich muss mir keine Angst machen. Deswegen habe ich einen speziellen Artikel geschrieben über meinen spezielles Publikum. Und dazu habe ich dir noch eine PDF zur Verfügung gestellt, damit du damit arbeiten kannst.

„Wenn ich einmal all meine Besitztümer abgeben müsste, und dürfte nur einen Besitz behalten, ich würde die Kraft der Rede wählen. Denn mit ihrer Hilfe hätte ich bald alle anderen zurückgewonnen.“

3. Weg - Mach dir eine Stoffsammlung

Mit einer Stoffsammlung meine ich sehr konkret, dass du dir erst mal alles aufschreibst, was du finden kannst zu deinem Thema. Egal ob es die Hochzeitsrede oder Büttenrede ist. Alles kann relevant sein und somit kannst du alles erst mal gebrauchen.

Versuche also auf verschiedenen Wegen an Informationen zu kommen und deine Mitmenschen auszufragen. Jeder hat eine kleine Anekdote oder vielleicht ein kleines Ereignis, was er mit dem Ereignis und der Rede sagen kann.



Merke dir für die Vorbereitung: 

Sammle berühmte Zitate, die...

  • etwas mit dem Ereignis zu tun haben.
  • Ein paar Highlights und tolle Momente.
  • und natürlich viele Informationen,

Du musst dir immer vorstellen, dass sich das Publikum von deiner Rede begeistert werden will. Wenn du also damit beginnst, eine Rede zuschreiben, dann versetze dich bereits beim Rede schreiben in die Lage der Zuschauer.



Frage dich über deine Zuhörer:

  • Welche Bedürfnisse haben meine Zuschauer?
  • Was könnte diese Personen besonders interessieren?
  • Was haben deine Zuhörer für Erwartungen
  • Möchte ich die Leute zum Lachen oder zum Schunkeln bringen

Diese Punkte sollten für dich elementar wichtig sein. Egal was du formulierst, bleibe mit der Perspektive immer beim Zuschauer, um dann deine perfekte Rede schreiben zu können.

4. Weg - Welche Themen gibt es denn, um eine Rede zu halten!!!

Wie ich dir gerade schon gesagt habe, musst du dich genau darauf vorbereiten. Bei einer Trauerrede solltest du lieber nicht ganz so viel lachen und damit in ein Fettnäpfchen treten. Deshalb habe ich hier eine kleine Sammlung gemacht.

Bei diesen Reden geht es darum das Publikum aufzuwärmen. Du wirst hier zum Warm up für eine gelungene Feier. Daher ist es wichtig die Pointen in besondere Weise auf das Publikum abzustimmen.


Büttenrede

Häufig gereimte und von einem Rednerpult vorgetragen

Festrede

Viele Menschen. in einem lautem Raum. viele kleine Gespräche. Beachte besonders den Einstieg

Tischrede

Kurzfristig, und in unserem Gebiet eher untypisch.

Spendenrede

Spenden erfolgen zumeist für eine Notstand, daher ist eine Spendenrede meist auf der Apellebene vorzutragen 

Abschied vom Kollegen, 

Die schönen Jahre mit gepaart mit den stärken und schwächen des Kollegen.

Hochzeit

Hier geh es um das neue Hindernis, die intime gegenseitige Rücksicht. Daher ist dieser wachsende Zusammenhalt oft gepaart mit dem Kennenlernen Teil der Rede

Trauerrede

Stille ist dein Begleiter, der Abschied und der Charakter des Verstorbenen stehen im Vordergrund.

Ansprache zur Jahreshaupt-Versammlung

Zahlen Daten Fakten, Oft bedarf es hier einer gekonnten Ausarbeitung der Rede. Und einer Ihr würdigen Vortragsweise

Pressekonferenz

Hier geht es um eine Handlung oder Sache, in der ein aktives Miteinander zwischen Publikum und Redner herrscht. Das Publikum hat hier im besonderen Maße seinen Fokus auf den Redner.

Referat

Das Referat wird oft unter den Kollegen gehalten, und ist daher oft näher am Publikum dran. Das waren Sie meine wichtigsten Reden. Je nachdem was deine Rede ist, musst du die Satz und den Aufbau variieren.

5. Weg - Wie fange ich die Rede an ?

Da wir zusammen die Stoffsammlung tagelang zusammengesucht haben, geht es jetzt direkt darum, wie du diese Rede aufbaust. Am Anfang steht immer ein besonderer Moment, hier musst du die Leute von dir fesseln, und bist du verpflichtet die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu gewinnen.

Die Begrüßung der Rede ist gleichzeitig das wichtigste an der ganzen Rede. Da kannst du noch so eine gute Körperhaltung haben. Wenn du den Einstieg falsch beginnst, wird es sehr schwierig, deinen Zuhörern von dich zu überzeugen.

Gerade die Einleitung und der Schluss können beim Zuschauer lange im Gedächtnis bleiben, weil er so gut angefangen hatte oder gleich einen Witz gemacht hatte. Deshalb solltest du folgende Worte und Anekdoten vermeiden.



Was du möglichst vermeiden solltest:

„Sehr geehrte Damen und Herren. Ich freue mich, das sie so zahlreich erschienen sind.“
Ausgehend davon, dass du jeden Besucher persönlich ansprichst (i.d.R. sollten die Besucher aus eigenem Interesse erschienen sein.) Kann kein Einzelner deine Publikums zahlreich erschienen sein. Um Rene Borbonus hier zu zitieren: „Außer alle Ihre Zuschauer haben eine multiple Persönlichkeit“ und in diesem Fall würde ich dir i.d.R von der Formulierung abraten.


Guten Tag, Meine Name ist [...], ich bin
Ja eine Vorstellung der eigene Person gehört zum Anfang mit dazu. Aber dein Vortrag sollte in doch dich und deinen Namen besser vorstellen, als nur über das Direkte einspielen von dir selbst. Zumal in vielen Fällen du dein Publikum kenne wirst, und dich nicht gezielt vorstellen musst. 


Wenn du dich noch an andere Reden erinnern kannst, fällt dir bestimmt immer ein, ob der Redner mit einem Zitat aufgehört hatte oder wie sein Anfang war. Und der Moment ist der Wichtigste überhaupt. Denn die Zuschauer geben dir einen Vertrauensvorschuss, denn du sofort und gut nutzen musst. Deshalb gebe ich dir hier ein paar Möglichkeiten, wie du eine perfekte Rede schreiben kannst.



Anekdoten beim Redeanfang

Die meisten, die eine Rede schreiben wollen, haben sich keine Gedanken gemacht, wie der Redeanfang aussehen soll. Eine sehr gute Methode ist es, eine Anekdote zu nehmen, die man gerade erlebt hat. Also eine Art Storytelling, um einen guten Einstieg zu machen.

Die wörtliche Rede an Anfang ist im allgemeinen ein stoilmittel, das beim Publikum immer gut ankommen. Dadurch kannst du deine Zuschauer auf eine Reise vorbereiten. Egal ob in der Einleitung, dem Hauptteil, oder dem Schluss, deiner Rede Wörtliche Rede bringt dir immer Sympathiepunkte.

Zwei Beispiele, für eine wörtliche Rede in der Einleitung deiner Rede

Damit siehst du, wie du mit rhetorischen Kniffen die Emotionen deines Publikums wecken kannst. Also probiere es aus, bevor du deine Rede schreiben musst.



1. Anekdote- Geschichte meiner Tochter

Ich möchte Ihnen eine Geschichte erzählen von meiner Tochter. Sie ist vor 1 Woche 5 Jahre alt geworden. Und was machen diese kleinen Kinder immer, wenn Sie etwas Feiern möchten. Sie wünschen sich jegliche Spielzeuge und Barbies und was es alles auf dem Markt gibt.

Da blutet einem das Sparsöckchen, aber was tut man nicht für die Kleinen. Schade ist es jedoch auch, wen du deiner Tochter nicht die Wünsche erfüllen kannst, die sie sich gerade wünscht. Alleine ihre traurigen Kinderaugen zu sehen lässt mich mein Schmerz über mein Geld vergessen. Wie könnte ich Ihr das Herz brechen? Deshalb habe ich schon vor längerer Zeit eine Methode gefunden, wo ich jeden Monat Geld zurücklegen kann, um meiner Tochter diese Wünsche zu erfüllen.

Und diese Methode möchte ich Ihnen jetzt vorstellen [...]



2. Anekdote - Die Deutsche Bahn

Gestern war ich wieder mit der Deutschen Bahn unterwegs. Und glauben Sie mir, dass es kein Vergnügen war. Immer wieder musste ich auf den Zug warten und hoffen, dass er jetzt bald kommt. Jeder kennt es doch, man hat noch wichtige Termine und möchte unbedingt den Anschlusszug bekommen. Wer kennt das auch von Ihnen (eine rhetorische Frage).

Sie sitzen da wie auf Kohlen und hoffen, dass der Zug irgendwann kommt. Genau in dieser Zeit habe ich nicht nur viele Geschäftsleute gesehen. Ich musste auch viel Armut sehen. Leute, die mit paar Euro am Tag auskommen mussten. Leute, die kaum eine Krankenversorgung haben und hoffen.

Und das in einer der reichsten Länder der Welt. Sie wissen gar nicht, wie mir das in der Seele gebrannt hatte. Ich habe sofort meinen Kollegen gesagt, dass ich später komme. Und zeitgleich habe ich den Personen geholfen. Jetzt bin ich nicht nur hier, um meinen Vortrag zu halten. Mit meinem Vortrag will ich sie dazu ermuntern, was wir gegen die soziale Ungleichheit machen können. Genau deswegen mache ich diesen Vortrag [...]

Mit einem Zitat anfangen.

Eine ebenso gern genutzte Methode beim Redenschreiben ist es, sein Publikum mit einem sehr wichtigen und tollen Zitat gleich zu fesseln. Bei der Vorbereitung wird dir bestimmt ein tolles Zitat einfallen oder du suchst dir halt eine Persönlichkeit des Lebens heraus und daraus kann man schon etwas formen. Es ist völlig egal. Dadurch können die Zuschauer gleich sehen, dass du dich vorbereitet hast.



1. Beispiel:

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht sicher“

Albert Einstein

Ich möchte nicht mit Herrn Einstein darüber diskutieren, ob er recht hatte oder nicht. Denn das Wichtigste ist es, das Herr Einstein schon damals wusste, wie wichtig Bildung ist. Deshalb möchte ich heute erklären, warum wir etwas am Schulsystem ändern sollten. [...]



2. Beispiel:

„Es ist leichter, zwei Theaterstücke zu schreiben als einen Vortrag.“ 

Tankred Dorst

Über die Jahre, die ich schon in dieser Branche arbeite, kann ich es nicht bestätigen. Und das nur, weil ich noch nie die Regie geleitet habe von einem Theaterstück. Genau aus diesem Grund mache ich meinen Kurzvortrag: „Wie man ganz schnell einen Vortrag in 5 Minuten bauen kann.“ Also seien sie gespannt [...]

Wenn du nur paar Minuten auf der Bühne bist, dann lohnt es sich eher, ein Zitat zu nehmen, als ein langes Storytelling. Wenn du bisschen mehr Zeit hast, würde ich den Redeanfang auch erweitern.



Provokation anfangen.

Mit einer Provokation erhältst du sofort eine Reaktion von deinen Zuschauern. Ob es das Stirnrunzeln ist, oder ein böser Blick. Du wirst sofort erkennen, dass die Zuschauer darüber nicht gerade zufrieden sind. Und das willst du auch so erreichen. Genau aus diesem Grund solltest du aufpassen, wo du so etwas erzählst. Es kann sehr wirkungsvoll sein, aber nicht überall passend.


1. Beispiel:

Vortrag vor einer Konferenz, wo Tausende Automobilverkäufer sind, da kannst du mit folgenden Worten anfangen.
„Hier sind jetzt 1000 Verkäufer, sie denken, dass sie die besten auf dem Markt sind. Aber von Ihnen werden in den nächsten Jahren 500 nicht mehr überleben, weil sie pleite gegangen sind oder versagt haben.“ 
Dadurch kommt jetzt Empörung auf. Nach paar Sekunden wird aufgelöst.
„Aber wenn sie nicht dazu gehören wollen, müssen sie genau zuhören, damit sie alle 1000 besser sind als die da draußen und SIE die Gewinner sind“


2. Beispiel

Vortrag vor der Marketingabteilung deiner Abteilung
Du machst eine Flipchart mit einem kleinen schwarzen PUNKT in der Mitte und fragst die Leute, was sie sehen. Alle werden sagen, dass sie den kleinen schwarzen Punkt sehen. Nach 10-mal gefragt oder wenn jemand dir die richtige Antwort gibt, die lautet
„eine große Pinnwand, mit einem kleinen schwarzen Punkt", dann sagst du, dass es die richtige Antwort ist.
„Es ist ein großartiges Unternehmen, wo alles stimmt. Großartige Maschinen, großartige Produkte, gute Preise aber die Lieferverzögerung stimmt nicht. Darauf konzentrieren wir uns nicht, sondern wir verkaufen die guten Seiten und das möchte ich hier.“
 Ich will damit sagen, dass Du einen sehr guten Anfang finden musst, der die Leute umhaut, begeistert, etwas schockiert = also aufmerksam macht für deinen Vortrag. 
Du siehst, wie gut man mit einem Zitat ganz leicht in seine Rede starten kann. Natürlich erfordert das sehr viel Selbstbewusstsein, aber schließlich geht es hier um deinen Traum. Wir wollen jetzt mal zum Hauptteil übergehen, damit wir auch den großen Brocken abarbeiten können.

6. Weg - Hauptteil


6.1 Beispiele gutes Hauptteile

Angst vor den Leuten zureden

Vielleicht kennst du dieses negative Gefühl, dass deinen Hals schnurrt. Du kanst kaum sprechen. Ein Glas Wasser, könnte dir helfen, meinst du! Aber da der Trockene Hals nur Ausdruck eines Problems ist, kann das Wasser auch nur oberflächlich helfen. Um dieses Problem anzugehen, musst du tiefer graben.

Meine persönlichen Ansätze, womit ich mein Manuskript immer schreibe, sind folgende:

  • Schreibe immer kurze Sätze.
jedes Komma, macht es deinen Lesern schwerer, sich auf deinen Text zu konzentrieren. Damit dein Leser soviel Freude wie möglich beim Lesen hat, solltest du deine Sätze kürzen.
  • Schreibe so, wie du sprichst.
Versuche deinen Text zu sprechen. Wenn du deinen Text sprichst, merkst du schnell, wo dein Text abgleitet. Du merkst, wo du zuviele Füllwörter benutzt. 
Das ist der grund, warum Churchill auf seinen doppelten Zeilenabstand bestand. Er las jedes Wort erneut, und notierte zwischen den Zeilen seine Gedanken und verbesserungen.
  • Verwende wenige Füll-Wörter
Gerade als antrainierter Schreiber,Tendierst du wahrscheinlich zu Füllwörter. Jedoch sind sie wie Zucker-Ersatzmittel im Kuchen. Füllwörter können deinem Text eine private Note geben. Aber wenn du zu von Ihnen benutzt, wird dein Text bitter für den Leser, da er das Gefühl bekommen kann, dass du nicht auf den Punkt kommst.
  • bleibe klar und Verständlich
Gerade beim Vortragen eines Themas, ist es wirklich wichtig, dass du in deinen Themen eine klar und verständliche Struktur nutzt. Das kannst du bereits beim Reden schreiben nutzen, in dem du in deiner Struktur einen einen roten Faden erkenen lässt. 
  • Bildhaft und plastisch erklären
Versuche deine Worte bildlich darzustellen. Je mehr du versucht das gesprochenen plastisch darzustellen, destomehr kann sich deinPublikum in deine Aussagen hineinversetzen.
  • setze gezielte Höhepunkte ein
Eine Rede kann gerade bei einer aktiven Redezeit von mehr als 10 Minuten sehr ausuffernd werden. Dabei kommt es natürlich immer auf den Vortrag und die Zuschauer an. Überlege dir welche Höhepunkte das Publikum braucht dein Publikum, und wie kannst du es gezielt beim Thema halten. 


Denk immer daran, nicht irgendeiner steht vorne, sondern du persönlich und du musst das Publikum von dir begeistern. Und genau das ist auch dein Ziel und nicht weniger. Deshalb musst du den Vortrag auch genau so aufbauen, wie du ihn gerne hören möchtest. Stell dir einfach vor, du wärst dein eigener Zuschauer, würdest du dir gerne zuhören?

Würdest du unter diesem Gesichtspunkt eine langweilige Rede schreiben, wo du selber als Zuschauer einschlafen würdest. Nein, du würdest doch alles versuchen,um in deinen Zuschauern ein Feuerwerk an Emotionen zu entfachen.


Beispiele erfolgreicher Ansprachen

Beim Meeting oder Jahresbesprechung

Vergangenheit: Kurz und bündig erklären, wie es dazu kam das Geschäftsjahr so gut oder schlecht lief.1. Der momentane Zustand erklären, wo die Firma gerade stehtMeinungen vorwegnehmen, die kommen könnten (Warum und woran hat es gelegen, wer ist eventuell dran schuld an dem Verlust)2. Blick in die Zukunft wagen, mit dem idealen Zustand


Bei der Verabschiedung von Kollegen

Vergangenheit: 1. Wie ist die Kollegin ins Unternehmen gekommen 

„Die Frau ist vor 20 Jahren in unser Unternehmen gekommen. Als Sachbearbeiterin hat sie bei uns angefangen, heute ist sie Vorarbeiterin im Vertrieb.


Gegenwart: 2. Der momentane Zustand der Firma, weil er/ sie im Unternehmen ist (nur positiv) bzw. welche Qualifikationen sie so hervorragend mitbringt 

Durch Frau **** konnten wir erreichen, dass wir so gut da stehen mit 1000 Kunden, ihren hervorragenden Einsatz der Kundenakquise, ihren erbitterten Einsatz für die Verbesserung der Prozesse, insbesondere im *** Bereich


Bei einer Automobilmesse

Vergangenheit: (Wie war das letzte Jahr in der Automobilbranche)

  1. Die Zahlen von diesem Jahr mit den neuen Modellen
  2. Die Konkurrenz einbeziehen (wo die gerade steht, wo wir hinwollen)
  3. Zukunftsaussichten und eventuelle Erfolgsaussichten


6.2 - Aufbau deines Hauptteils

Die Beispiele, die ich aufgezeigt hatte, um deine Rede schreiben zu können, haben ein Schema, was du von mir übernehmen kannst:

  1. Vergangenheitsformel: Wie kam es dazu (kurz und bündig)
  2. Der momentane Zustand und die Schilderung
  3. Warum du gerade jetzt darüber vortragen möchtest
  4. Zeugenaussagen und Beispiele finden, um deine Argumente zu untermauern
  5. Gegnerische Meinungen vorwegnehmen
  6. Wie sieht die Zukunft aus

Akkumulation Schweißen

7. Weg - Ende der Rede

Um eine perfekte Rede schreiben zu können, muss man natürlich auch an den Schluss denken. Nachdem du deinen Vortrag oder Rede ausformuliert hast, machst du unten einen „Schluss“ auf deiner Liste.

Du musst am Ende deiner Rede auch einen tollen Abschluss den Zuschauern mitgeben. Natürlich kannst du sagen, dass du jetzt fertig bist. Aber wie wirkt das auf dich und die Zuschauer. Genau aus diesem Grund musst du nichts Großes machen, aber einige letzte Worte finden. Am Abschluss kannst du folgende Beispiele nehmen und für dich übertragen.


1. Beispiel:

Ich möchte Ihnen am Ende noch eine kleine Botschaft mitgeben. Egal wie das Leben mit Ihnen spielt. Egal wie viele Höhen und Tiefen sie erlebt haben. Das ist alles egal, denn sie sind der größte Schatz, denn die Welt gesehen haben. Ohne sie wäre die Welt nicht so schön, wie sie gerade ist. Ohne sie wäre nicht so viel Spaß und Lebensfreude auf der Welt.

Also sagen sie sich immer wieder, dass sie für andere Menschen wertvoll sind.


2. Beispiel:

„Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen.“

Marlene Dietrich

Und genau diese Freunde zähen auch heute noch. Sie haben bestimmt auch noch diese Freunde, die immer da sind, wenn sie Hilfe benötigen. Die in jeder Lebenslage da sind. Und genau das wünsche ich mir für sie.

Das sie immer Freunde haben, die immer an sie denken. Damit möchte ich schließen und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend. Natürlich muss dein Ende zur Rede passen. Du kannst wie am Anfang auch ein Zitat, Storytelling oder Provokation machen. Es kommt ganz darauf an, was dir am besten liegt und wie du deine Zuschauer am besten begeistern kannst!

Gelernt und gemerkt!

Wie formuliere ich einen Hauptteil, der spritzig, unterhaltsam, pointiert ist und natürlich zum Anlass passt?

Erst mal kommt es darauf an, für welches Ereignis du sprichst. Ich kann dir kaum Vorgaben machen, da die besten Ideen gerade in deinem Kopf sind, aber ich kann dir exklusive Tipps geben, wie du deine Einleitung Hauptteil und Schluss schreibst, und damit die Aufmerksamkeit des Publikums in Anspruch nimmst.

Wie fängt man an eine Rede zu schreiben?

Sammle erst alle Informationen über dein Publikum, dann alle Informationen über dein Thema. Wenn du das alles gesammelt hast, hast du alles, um um eine gute Rede zu schreiben.

Was gehört in eine Rede?

In einer Rede gehört immer ein Haupteil, einen Einleitung und ein Schluss, (nicht immer in dieser Reihenfolge)

Wie sollte eine gute Rede aufgebaut sein?

Eine gute Rede besticht durch einer interessanten Einleitung einem fesselnden Hauptteil, und einem Schluss, der einen interessanten Gedanken zurück lässt.

Welche Redeanlässe gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Reden, hier hast du eine Auswahl für einige Reden.

  • Büttenrede
  • Festrede
  • Tischrede
  • Spendenrede
  • Abschied vom Kollegen, 
  • Hochzeit
  • Trauerrede
  • Ansprache zur Jahreshaupt-Versammlung
  • Pressekonferenz
  • Referat

Wie baut man eine Rede auf?

Gerade im Hauptteil, solltest du folgenden Aufbau verwenden:

  1. Vergangenheitsformel: Wie kam es dazu (kurz und bündig)
  2. Der momentane Zustand und die Schilderung
  3. Warum du gerade jetzt darüber vortragen möchtest
  4. Zeugenaussagen und Beispiele finden, um deine Argumente zu untermauern
  5. Gegnerische Meinungen vorwegnehmen
  6. Wie sieht die Zukunft aus


Wie schreibe ich eine Überzeugungsrede?

  1. Analysiere dein Publikum
  2. Erstelle dir eine Soffsammlung
  3. Wähle ein Thema
  4. Formuliere den Anfang
  5. Formuliere den Hauptteil
  6. Formuliere den Schluss
  7. Kürze dein Thema


Wie schreibt man eine gute Rede?

Eine gute Rede arbeitet am Anfang mit überzeugenden Käschern. im Hauptteil mit gezielten Höhepunkten, und am Ende mit einer klaren Kernbotschaft.

Wie beginne ich am besten eine Rede?

Eine Rede beginnt am leichtesten mit einer Anekdote. Damit kannst du auch später im Hauptteil dein Ziel der Rede mit einer Anekdote hervorheben.

Wie schreibt man eine Rede in Deutsch?

In Deutschland ist es wie in anderen Ländern, eine Rede besticht, wenn Sie das Publikum anspricht. Damit ist die richtige Frage: "Was mag mein Publikum?"

Wie kann ich eine Rede beginnen?

um eine Rede zu beginnen, solltest du dich fragen mit welcher Anekdote, kann ich mein Publikum in den Bann ziehen. Damit erhält du ebenso die Möglichkeit dein Vortrag einen Rahmen zu schenken.

Was gehört zu einer guten Rede?

Eine gute Rede hat :

  • einen Anfang mit kleinen Käschern für die Aufmerksamkeit der Zuhörer.
  • einen Hauptteil mit gezielten Kernbotschaften und Höhepunkten
  • Einen Schluss mit einer starken Botschaft

Wie schreibe ich eine überzeugende Rede?

Um in einer Rede zu überzeugen, musst du dein Publikum in der Einleitung einfangen. Im Hauptteil gezielt bei Stange halten, und am Ende mit einer Kernbotschaft zurücklassen.

Wie schreibt man eine Rede Aufbau?

Eine Rede hat immer einen Anfang, einen Hauptteil und einen Schluss. Aber es braucht noch mehr für einen Überzeugende Rede.

Wie schreibt man eine Rede Einleitung?

Die Einleitung ist gespickt von "Käschern" - Die Einleitung muss dein Publikum "einfangen" damit es deinen Worten lauscht, und so einmal weniger den roten Faden nicht verliert.


Tags


Hier findest du unsere Leistungen

Rhetorik-Coaching

Rhetorik-Coaching

Kontakt

Kontakt
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>